Die nächsten Termine: 23.01.2022 Gegen:
LL-Nord (LG) DG 5 + 6  
Begegnungen vom 12.12.21 (Nachholung) 2:3 Steimbke
in Wiekenberg 1:4 Scharnhorst
     

DG 4: SV Adh.-Vierde schlägt SGes Emmen 4:1

Die ersten Mannschaftspunkte mit einem starken 4:1 gegen Emmen sind geschafft. Als Schlusslicht der Tabelle haben unsere "Mädels" gegen den Tabellendritten einen starken Wettkampf abgeliefert. Marie-Sophie Lackner lag nach 2 Sätzen gleichauf mit ihrer Gegnerin. Im 3. Satz lag sie mit 95 Ringen zwei Ringe zurück. Aber ihre Gegnerin zeigte im letzten Satz Nerven und Marie konnte mit einer barenstarken 98er Serie das Duell mit einem Ring Vorsprung gewinnen.

Souverän beherrschte Yvonne Kern ihren Gegner. Mit dem 2. Satz (+ 3 Ringe) und dem Dritten (+ 5 Ringe) baute sie ein ordentliches Polster auf und konnte sich eine 90er Serie zum Schluß zum 370:375 erlauben. 

Stine Oehlerking erarbeitete sich bereits im ersten Satz eine 2-Ring-Führung, die sie aber im 3. Satz mit einer 89er Serie wieder abgab. Im letzten, entscheidenden Satz rutschte ihr mit einer 8,6 beim letzten Schuß der mögliche Punktgewinn vom Abzugsfinger. Sei nicht traurig, beim nächsten Mal klappt´s!

Imke Küddelsmann baute in den ersten beiden Sätzen 6 Ringe Vorsprung auf, die dann nach 90:90 im dritten Satz und einer 89er Serie im Vierten zum 364:362 Sieg reichten.

Völlig unbeeindruckt von einem 3-Ringe Rückstand im ersten Satz hielt Finja Oehus mit einer weiteren 88er Serie gegen die Schwäche-Phase ihrer Kontrahentin (79) dagegen. Mit guten 84 und tollen 91 Ringen im 4. Satz beendete sie ihren Wettkampf mit 12 Ringen Vorsprung und 351:339.

DG 3: Adolphsheide-Vierde 1:4 gegen Altenhagen

Gegen Altenhagen rechnete sich Holger eigentlich keine große Chance aus. Und so kam es auch . Marie verlor gegen eine starke Malene Meyer (393Rg) mit sehr guten 382 Ringen. In der vierten Paarung konnte Imke Küddelsmann nach einem schwachen Start mit 88 Ringen den Rückstand nicht mehr aufholen und verlor knapp mit 370:371.  Stine konnte mit sehr guten 94, 97,90 und 94 er Sätzen ihre Gegnerin überzeugend mit 375:361 schlagen.

 

DG 4: Adolphsheide-Vierde 2:3 gegen Uetze

Die Spannung war kaum zu überbieten, Führungen wechselten im Minutentakt.

Am Ende der ersten Serie stand es 4:0 für Uetze (Stine hatte 94:94 geschossen)

Doch langsam konnte unser Team den Rückstand aufholen. Marie hatte mit einer 97er Serie im dritten Satz auf ihre Gegnerin mit 284 Ringen aufgeschlossen. Yvonne führte mit 2 Ringen und trug zur 3-Punkteführung für das Team bei. Eine 8 kostete sie den Vorsprung und führte zum Stechen. Mit einer 9:10 war der Punkt verloren.

Marie hätte mit dem letzten Schuss das Stechen bei 384 Ringen erreichen können. Mit einer 9,8 verpasste sie das Stechen um zwei Zehntel und damit die Chance, den dritten Punkt zu retten.

Besucher unserer Seite:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Seidel 1. Vors. Schützenverein Adolphsheide Vierde